Gesetzliche Grundlagen

Für die Arbeit in unserer Kindertagesstätte gelten die folgenden gesetzlichen Grundlagen:

  1. Das Bayerische Kinderbildungs- und -betreuungsgesetz (BayKiBiG) mit der Ausführungsverordnung (AVBayKiBiG).
  2. Der Bayerische Bildungs- und Erziehungsplan (BEP) für Kinder in Kindertagesstätten (StMAS)
  3. Das Kinder- und Jugendhilfegesetz (KJHG) im Sozialgesetzbuch (SGB VIII).
  4. Die Bayerische Leitlinien für die Bildung und Erziehung von Kindern bis zum Ende der Grundschulzeit (StMAS und StMUK).
  5. Die Leistungsvereinbarungen mit dem Bezirk Oberbayern oder dem Jugendamt für Kinder mit Integrationsbedarf.
  6. Die Regelungen zu Hygienevorschriften, zu den Sicherheitsbestimmungen und der Aufsichtsflicht Aufsichtspflicht, zu den Sicherheitsbestimmungen und Hygienevorschriften.
  7. Das Arbeitsrecht und der Daten- und Arbeitsschutz

Kinderschutz

Wir sind dem Schutz der uns anvertrauten Kinder verpflichtet. Laut Gesetz spricht man von Kindeswohlgefährdung, wenn das geistige körperliche oder seelische Wohl eines Kindes gefährdet ist und die Erziehungsberechtigten nicht bereit oder in der Lage sind, die Gefahr abzuwenden. Der Verein Vorschule Markt Schwaben e.V. hat sich gemäß § 8a SGB VIII Schutzauftrag bei Kindeswohlgefährdung einen entsprechenden Vertrag mit dem Jugendamt abgeschlossen, bei einem entsprechenden Verdacht zu reagieren, um das Wohl des Kindes sicherzustellen