Qualitätssicherung

Schriftliche Standards unseres Dachverbandes und die ausführliche schriftliche Konzeption unseres Kinderhauses bilden die Grundlage für unser pädagogisches Handeln.

Die ausführliche schriftliche Konzeption kann von den Eltern eingesehen werden. Die wichtigsten Punkte können Sie hier nachlesen.
Unser stetig wachsendes Team setzt sich regelmäßig mit den Standards und der Konzeption auseinander.
Wir erarbeiten eigene verbindliche Vorgaben zu Prozessabläufen und erleichtern dadurch die Einarbeitung neuer KollegInnen und die Zusammenarbeit aller Beteiligten.
Wir reflektieren unsere Arbeitsweise und nutzen hierzu:

  • Teamgespräche
  • Mitarbeitergespräche
  • Fortbildungen
  • Arbeitskreise
  • Kollegiale Beratung
  • Hospitationen

Je nach Bedarf finden Supervisionen auf Leitungsebene und auf Teamebene statt.

Aufgrund unserer korporativen Mitgliedschaft beim AWO Kreisverband Ebersberg e.V. erhalten wir außerdem Fachberatung für folgende Bereich:

  • praxisbezogene Beratung
  • Leitungstagungen
  • Arbeitskreise für das pädagogische Personal zu unterschiedlichen Themen (z.B. Anleitergespräche, Bildungs-und Erziehungsplan, Beobachtungsbögen im Hort etc.)

Darüberhinaus führen wir einmal jährlich die Elternbefragungen in Hort und Kindergarten durch.

Wir stellen Fragen zu folgenden Themen:

  • zur Öffnungs- und Schließzeit unseres Hauses,
  • zu angebotenen Aktivitäten,
  • zur Atmosphäre in den Gruppen und im Haus.

Desweiteren sind wir im stetigen Austausch mit den Eltern. Dies kann in Form von Elterngesprächen geschehen als auch in Gruppenelternabende. Darüberhinaus veranstalten wir regelmäßig Elternabend mit einem bestimmten Thema, welches für alle Kinder im Haus relevant ist.
Mit unserer Infowand im Eingangsbereich und den Mitteilungswänden an den einzelnen Gruppen werden unsere Eltern über wichtige Themen und Ereignisse informiert. Schautafeln an den Garderoben informieren über das aktuelle Thema in der jeweiligen Gruppe. Dort sind die Aktivitäten und Angebote für die Kinder nach Erziehungs- und Bildungszielen unterteilt Zwei mal im Jahr erhalten die Eltern eine „Kindergartenpost“. Zu dem Redaktionsteam gehören pädagogisches Personal, Eltern und Vorstandsmitglieder. Die Eltern wählen zu Beginn des Kindergartenjahres (spätestens bis Ende Oktober) ihren Elternbeirat.