Allgemeine Informationen

Das “Alte Schulhaus” Markt Schwaben

Das “Alte Schulhaus” liegt in der Ortsmitte von Markt Schwaben, neben der Mittelschule und in der Nähe der Grundschule.
Seit 1972 hat unser Kindergarten im ehemaligen Schulhaus in der Schulgasse Unterkunft gefunden. Wir betreuen dabei Kinder im Alter von drei Jahren bis zur vierten oder sechsten Klasse. Wenn genügend Plätze vorhanden sind, nehmen wir in Ausnahmefällen auch Kinder unter drei Jahren auf (frühestens ab 2,5 Jahren).

Das Alte Schulhaus ist leider nicht barrierefrei, dennoch unterstützen und betreuen wir die Kinder mit besonderen Bedürfnissen entsprechend ihrem Entwicklungsstand und ihren seelischen und körperlichen Bedürfnissen. Dabei beraten und unterstützen wir die Eltern auch gerne bei der Antragstellung auf Eingliederungshilfe beim Bezirk Oberbayern (Kiga) und Landratsamt (Hort).

Das Alte Schulhaus bietet für 4 Kindergarten– und 2 Hortgruppen und damit bis zu 150 Kinder Platz. Dadurch haben wir einen bunten Mix aus vieler Nationalitäten. Das Zusammenleben, Lernen und Wachsen der Kinder aus unterschiedlichen Nationen, mit unterschiedlichen religiösen und kulturellen Hintergründen ist für uns alle eine große Bereicherung. Wir greifen andere Länder, Sprachen und Gebräuche je nach Bedürfnissen der Kinder auf und beziehen sie in unser Tagesgeschehen oder als Projektthema ein.
Dabei beziehen wir die Kinder aller Alterstufen ihrem Alter entsprechend in Entscheidungen mit ein. Dies umfasst z.B. Gruppenthemen, Raumgestaltung, Faschingsthema, Ausflüge, etc. In den Kindergarten- und Hortgruppen finden Kinderkonferenzen und kindgerechte Beteiligungen statt. Hortkinder können mittels Fragebogen ihre Meinung, Wünsche, Kritik, und Anregungen aufschreiben. In der Kinderkonferenz der Kindergartenkinder werten die Kinder mittels kennzeichnen mit bunten Steinen, welches Thema sie interessiert. Im täglichen Zusammensein sind die Kinder die Akteure – sie entscheiden, mit was und mit wem sie sich beschäftigen und erleben so, was möglich ist und wo Grenzen sind.

Natürlich verfügt jede Kindergarten- und Hortgruppe über eigene Räumlichkeiten. Darüberhinaus stehen den Kindern aber noch separate Intensiv- und Hausaufgabenräume zur Verfügung, sowie eine umfangreiche Kinderbibliothek.

Im Dachgeschoss befindet sich ein großer Turnraum, der nicht nur zum Sport, sondern auch für musikalisches Beisammen genutzt wird. Die Kinder dürfen in der freien Spielzeit auch den Gang, das Treppenhaus und den Turnraum benutzen. Nach Absprache mit dem Personal können sie Kinder in anderen Gruppen tageweise besuchen.

 

 

Auch im Freien können sich die Kinder entfalten. Zu unserem Kindergarten und Hort gehört das Spielgelände vor und hinter unserem Haus. Der hintere Teil ist als naturnaher Garten mit Wildblumen und Schotterrasen zum Klettern, Rutschen und Sandspielen gestaltet. Zudem finden die Kinder hier ein neues Klettergerüst mit einer Rutsche.

 

Im vorderen Garten befinden sich Spielgeräte, Sandfläche und Platz zum Laufen, Toben und Fahren.
Wir besuchen mit den Kindern immer wieder die umliegenden Spielplätze der Gemeinde, z. B. den Weiherspielplatz, den Abenteuerspielplatz und den Spielplatz am Gymnasium.
Je nach Thema in den Gruppen, besuchen wir öffentliche Einrichtungen und Geschäfte im Ort und der Umgebung.

Verschaffen Sie sich hier einen visuellen Eindruck von unserer Einrichtung und klicken Sie sich durch die Bildergalerie.